Seemannschaft‎ > ‎

Flaggenkunde

Die Nationalflagge wird auf See von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang gezeigt. Im Hafen und vor Anker wird sie von 08:00 in der Früh bis 20:00 Uhr am Abend geheißt.

Im fremden Gewässern wird zunächst die Nationalland, dann die Gastlandflagge geheißt.

Die Gastlandflagge wird an Steuerbord geheißt, während Signalflaggen (zum Beispiel „H“ für „Lotse an Bord“) stets an Backbord in der Saling gezeigt wird.

Weiß/rot: H –
Lotse an Bord

Gelb/rot: O –
Mann über Bord

Gelb: Q –
Alles gesund an Bord


Flagge dippen


Als Zeichen der Freundlichkeit und Hochachtung kann die Flagge gedippt (gesenkt) werden. Der Gegrüßte sollte erwidern. Dann wird die eigene Flagge wieder geheißt (bei militärischen wird erst nach dem Heißen des anderen Schiffes die eigene Flagge geheißt.

Flagge und Fahne :-)


Eine Fahne bekommt man vom Bier ;-) ! So einfach ist es nicht und es gibt auch keine "Hochoffzielle" Regelung für den Sprachgebrauch. Ein Definitionsansatz ist der, dass eine Fahne an einem Stock befestigt ist, während die Flagge geheißt werden kann, also an einem Flaggenmast hochgezogen werden kann.