Seemannskiste‎ > ‎

Kujambelwasser


Kujambelwasser als Erfrischung
Was ist eigentlich Kujambelwasser?

Der Begriff stammt aus Zeiten, in denen es schwierig war, Frischwasser auf lange Reisen mitzunehmen. Das mit den Wochen und Monaten zunehmend schlechter schmeckende Wasser (10L) wurde mit Essig  (0,5 L) und Marmelade (1 Glas) vermischt und so entstand eine Art Limonade.

Dieser Brauch setzt sich bis in die heutige Zeit fort, ebenso der Name. Bis dato wird in der Kriegs- und Handelmarine der Name "Kujambelwasser" oder oder kurz "Kujambel" benutzt.

Die Marmelade wurde zwischenzeitlich durch Sirup- und Getränkepullver ersetzt. Zu einem Genuß, gerade in sommerlichen Zeiten und in heißen Gefilden, wird das oft etwas syntetisch schmeckende Getränk aus Konzentrat, wenn frische Früchte gepresst und hinzugegen werden.

Na denn ... Prost!